Ramelow will wegen Nazi-Konzert Versammlungsrecht ändern

Erfurt  Im thüringischen Themar waren am Wochenende etwa 6000 Neonazis aufmarschiert. Ministerpräsident Bodo Ramelow fordert Konsequenzen.

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke).

Foto: Sophia Kembowski / dpa

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke). Foto: Sophia Kembowski / dpa

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) bringt eine Änderung des Versammlungsrechts ins Gespräch. Nach dem Neonazi-Konzert im thüringischen Themar forderte der, das Versammlungsrecht für solche Veranstaltungen einzuschränken.„Ich denke, wir müssen das Versammlungsrecht derart präzisieren,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 21,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.