Blockierte Nutzer wollen Recht auf Trump-Tweets einklagen

Washington  Gibt es für Amerikaner ein verfassungsmäßiges Recht auf die Tweets von Donald Trump? Ein Gericht muss sich mit dieser Frage befassen.

Donald Trump twittert regelmäßig und kontrovers – und manchmal auch zum Entsetzen seiner Berater.

Foto: Jaap Arriens / imago/ZUMA Press

Donald Trump twittert regelmäßig und kontrovers – und manchmal auch zum Entsetzen seiner Berater. Foto: Jaap Arriens / imago/ZUMA Press

Vorwürfe an US-Präsident Donald Trump sind vielfältig – das ist vielleicht der Kurioseste: Trump wird verklagt, weil er Twitter-Nutzer blockiert hat. Wer von ihm blockiert ist, kann in eingeloggtem Zustand nicht mehr lesen, was Trump schreibt und auch nicht direkt darauf antworten.Trumps Praxis,...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,60 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    3,90 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 5,50 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 7,80 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 21,90 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.